Wie lange fördern?


Es besteht weitgehend Einigkeit in der Fachwelt darüber, dass eine sinnvolle außerschulische Förderung 1 bis 2 Jahre dauern sollte mit Unterrichtseinheiten ein bis zweimal pro Woche. Unter Umständen können kürzere Perioden von 6 Monaten bis 1 Jahr zum Erfolg führen.

Vor dem Beginn einer Förderung steht die Sammlung und Auswertung von Diagnosen, Informationen, Berichten und Erfahrungen unter Einbeziehung des gesamten schulischen, sozialen, medizinischen und therapeutischen Umfeldes. Danach kann eine Beratung und schließlich die Ausarbeitung eines strukturierten Lernplans erfolgen. Eltern und Lehrer werden stets in die Maßnahmen eingeweiht und informiert. Es gibt keinen schnellen Erfolg. Alle Beteiligten müssen sich auf eine geduldige, kontinuierliche und beharrliche Arbeit einstellen.